Camponotus nicobarensis  
Herkunft: Südostasien
Unterfamilie: Formicinae (Schuppenameisen),
Kolonie Typ: leicht polygyn.
Königin: ca. 12 mm
Arbeiterinnen: ca. 6-11 mm
Nahrung:tote Insekten, Schaben, Heimchen, Fliegen, Kartoffeln etc.
Farbe: dunkelbraun - dunkelrot
Winterruhe:nein
Temperatur: mind. 24/ max. 28 °C
Luftfeuchtigkeit:50-80%
Nest:Ytong, Kork, oder morsche Wurzel
Beheitzung:Wärmematte halb unter das Nest legen.
Koloniegröße: mehrere 1000 Individuen, die Königin erreicht ein Alter von bis zu 25 Jahren
Besonderheiten:Schöne Gelb-Orange-Färbung. Camponotus nicobarensis hat eine chemische Abwehr, welche in geschlossenen Terrarien bei Neststörung zu riechen ist. Die Art ist dämmerungsaktiv