Formica cincularia 
Trivialname:Rotrückige Sklavenameise
Verbreitung:ganz Europa bis zum Ural, nördliches Afrika.
Kolonieform:Monomorph, Staaten selten polygyn.
Königin:8 - 9 mm
Arbeiterinnen:5 - 7 mm
Soldaten:/ Keine
Männchen:Größe: - Farbe: -
Nahrung:Honiglösung, Zuckerlösung, Insekten
Winterruhe:von Ende Oktober bis Ende März bei 5 - 8°C
Nestbau:Erdnester, Erdhügel in sonnigen Graslandauch, unter steinen möglich.
Temperatur:europäische Temperaturen.
Je wärmer umso schneller wächst die Brut.
Luftfeuchtigkeit:30% - 50%
Formicarien:arm, Farmbecken, Becken.
Ytong/Gipsnester
Formicariengröße:ab 20cmx20cm
Besonderheiten:Sehr leicht zu haltene Art.
Formica cunicularia ist eine "Schwesternart" von Formica rufibarbis und Formica lusatica. Wegen Merkmalsüberschneidungen zwischen den 3 Arten ist die Bestimmung oft schwierig.
Formica cunicularia dient als Wirt für verschiedene sozialparasitische Ameisenarten.
Tendenziell furchtsam und flüchtig, volkreiche Nester können aber bei Nestverteidigung aggressiv werden. Nicht territorial.
LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE